Aktuelle Nachrichten

Bild 3

Stadtrat Stefan Majer ehrt gleich zwei Preisträger für ihre Verdienste rund um die hessischen Streuobstwiesen: AG Landschaftsschutz Friedrichsdorf und Streuobstwiesenbesitzer Jochen Stoos aus Allendorf (Lumda) / Preisverleihung auf dem Frankfurter Apfelweinfestival

Die Jury hatte es nicht leicht: 21 Bewerbungen um den Goldenen Apfel 2017 gingen bei ihr ein, eine interessanter als die andere. Gleich zwei Sieger gingen dieses Mal aus dem Auswahlprozess hervor: die Arbeitsgruppe Landschaftsschutz Friedrichsdorf sowie der Streuobstwiesenbesitzer Jochen Stoos aus Allendorf (Lumda). Auf dem Apfelweinfestival in Frankfurt überreichte Stadtrat Stefan Majer ihnen den Goldenen Apfel – das Symbol für besondere Verdienste um den Schutz und die Pflege der hessischen Streuobstwiesen. Das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro teilten sich die Gewinner; den Betrag werden sie in ihr Engagement für die hessischen Streuobstwiesen einfließen lassen. Verliehen wird der Goldene Apfel seit 2007 von der Naturschutz-Akademie Hessen, der MGH GUTES AUS HESSEN GmbH sowie dem Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-
Keltereien e. V.

19894926 1749148208436166 3008744564384565464 n

Gold zum Trinken - eine Hommage an den Apfelwein.

Vom 11. bis zum 20. August feiert die Mainmetropole das Frankfurter Apfelweinfestival 2017 auf dem Roßmarkt. Die offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Peter Feldmann findet am 11. August, um 18 Uhr statt.

„Besucher können an rund 30 Ständen die hessische Apfelweinkultur in voller Vielfalt entdecken. Keltereien der Region präsentieren ihre Produkte, darunter klassische Apfelweine, aber auch Premiumprodukte wie Seccos, Rosés, sortenreine Apfelweine und trendige Cocktails aus Äpfeln.“, erläuterte Oberbürgermeister Peter Feldmann. „Zum besonderen und natürlich auch zum klassischen Schoppen gibt es passend zum Festival Leckereien wie Apfelweinbratwurst, Flammkuchen mit Apfel und viele andere Köstlichkeiten und Devotionalien aus, mit und rund um den Apfelwein.“, so Peter Feldmann weiter.

goldener apfel kl

Obstbäume pflanzen, Baumschnitte anbieten, Bienen, Steinkäuzen und anderen auf der Streuobstwiese lebenden Tieren einen Lebensraum schaffen – zusammen mit der Naturschutz-Akademie Hessen und der MGH GUTES AUS HESSEN GmbH suchen die Mitglieder des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. wieder die besten Streuobstwiesenschützer aus Hessen. Die Streuobstwiesen sind ein wertvolles Kulturgut – aus ökologischer sowie historischer Sicht. Sie verdienen daher einen besonderen Schutz, für den sich zahlreiche Streuobstwiesenbesitzer, aber auch Verbände und Initiativen engagieren. Sie investieren viel Zeit und Mühe in den Erhalt und die Pflege dieser Wiesen. Auch in diesem Jahr wird die Auszeichnung „Goldener Apfel“ an eine oder mehrere Personen verliehen, die sich rund um den Schutz der Streuobstwiesen und deren Produkte besonders verdient gemacht haben. Zusätzlich zur Auszeichnung gibt es ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro, das idealerweise wieder in die Projektarbeit fließt. Kandidaten für den Preis können sich bis 15. Juli 2017 bewerben oder andere Personen oder Vereinigungen vorschlagen. Die feierliche Preisverleihung erfolgt auf dem Apfelweinfestival in Frankfurt, das vom 11. bis 20. August 2017 auf dem Rossmarkt stattfindet.

WAT Plakat

Apfelwein-Keltereien und -Schänken sowie Stöffche-Begeisterte in der „Schoppen-Hauptstadt“ Frankfurt, in Hessen und der ganzen Welt laden zu Aktionen ein / Führungen & Verkostungen, Kulinarik & Kultur, Musik & Partys / Mehrtägige Festivals auch in Prag & Moskau, in Estland & Australien

Am Samstag ist es endlich so weit: Der Welt-Apfelwein-Tag wird gefeiert – in Frankfurt, Hessen, Deutschland und weltweit! Apfelwein war schon vor 2.000 Jahren bei den Römern und Griechen bekannt – und ist bis heute eine ebenso verbreitete wie vielfältige Spezialität. Ob als Ebbelwei, Viez, Most, Cider, Cidre oder Sidra: Das Kultgetränk trägt, wo immer es getrunken wird, zur Verständigung zwischen den Menschen bei – pur oder gespritzt, als Mixgetränk, sortenreine Spezialität, feinperliger Schaumwein oder als erlesener Jahrgangs-Cuvée. Grund genug zu feiern: Deshalb wird bereits zum fünften Mal am 3. Juni der Welt-Apfelwein-Tag gefeiert. Rund um dieses Datum veranstalten Keltereien, Gastwirte, Cider-Produzenten und Streuobstwiesenbesitzer in Hessen und vielen anderen Ländern Aktionen wie beispielsweise Führungen, Verkostungen, Konzerte, Partys oder gleich ganze Festivals. Informations- und Kommunikationsmittelpunkte sind die Websites www.weltapfelweintag.de bzw. www.worldciderday.com und www.facebook.com/Welt.Apfelwein.Tag.

1705 Gruppenfoto

Bei sommerlichen Temperaturen hat der Apfelwein Hochkonjunktur. Die spritzige Erfrischung gibt es inzwischen in vielen trendigen Variationen, und auch in diesem Jahr warten die Mitglieder des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. mit Neuheiten rund ums Stöffche auf. „Die Kelterer haben bewiesen, dass in puncto kreativer Apfelweinprodukte das Ende noch lange nicht erreicht ist“, sagt Martin Heil, Vorstandsvorsitzender des Verbandes. „Je größer die Angebotsvielfalt, desto mehr Menschen begeistern wir für das Getränk, das Tradition und Trend in sich vereint.“ Sie heißen Wilder Hesse, Cooper’s, Pfirsé oder Bembällchen und reichen vom Mixgetränk über Jahrgangs-Cuvée bis zum Sorbet: Die Neuheiten der hessischen Apfelweinkelterer sind vielfältig und überraschend.

Die Streuobsttage, die zum vierten Mal gemeinsam von den vier Bundesländern Bayern, Baden-Württemberg, Hessen und Rheinland-Pfalz ausgetragen werden, rücken das Kulturgut „Streuobst“ ins Rampenlicht. Unter dem Motto „Streuobst IST Kultur“ finden deutschlandweit wieder verschiedenste Veranstaltungen statt: http://www.streuobsttage.de/

Aktionszeitraum vom 28. April bis 14. Mai 2017

Logo Streuobsttage

Plakat Landu und Genuss 2017

Vom 24. bis 26. Februar dreht sich auf der Messe Frankfurt wieder alles um Land, Garten und Genuss. Zum wiederholten Male ist der hessische Apfelweinverband Partner des Hessischen Abends, der am 24. Februar von 17.00 bis 20.00 Uhr gefeiert wird. Beim Stammtisch ab 17.00 Uhr geht es um das Thema „Typisch hessisch – aus der Region für die Region“. Ab 18.15 Uhr erleben die Besucher des Hessischen Abends bei einem Apfelwein-Tasting die internationale Vielfalt des beliebten Getränks. Der Verband stellt die Unterschiede zwischen Cidre, Cider und Apfelwein vor, verrät Hintergründe rund um den Apfelweinmarkt und schenkt Kostproben aus. Danach können die Besucher erfahren, welche Köstlichkeiten sich mit Apfelwein zubereiten lassen: Apfelweinkönigin Bianca I wird gemeinsam mit Christopher Thomas, Koch und Referent der Apfelwein-Akademie, bei einer Koch-Show Leckereien zaubern.

Und: Bei der offiziellen Eröffnung der Messe, am 24. Februar um 10.30 Uhr, wird Apfelweinkönigin Bianca I den traditionellen Apfelwein-Anstich vornehmen.

Weitere Infos zur Messe: www.landundgenuss.de

sfa

Am 24. Februar öffnet die „Land & Genuss“ in Frankfurt ihre Tore. Dann lädt die Erlebnismesse rund um Land, Garten und Genuss wieder zum Land-Trip mitten in die Stadt ein. Die Mitglieder des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien präsentieren getreu des Mottos „die Vielfalt des Apfelweins“ ihre Produktvielfalt. Vom sortenreinen Apfelwein über Mixgetränke bis hin zu neuen Gebindeformen. Die Besucher können in der Apfelweinlandschaft nicht nur das Stöffche in all seinen Varianten genießen, sondern auch etwas lernen: Die Wanderausstellung „Das Stöffche – vom Baum bis ins Glas“ informiert über den Herstellungsweg des Apfelweins. Zudem gibt es einen hessischen Abend, eine Koch-Show mit der Frankfurter Apfelweinkönigin sowie eine Apfelweinverkostung. Weitere Infos zur Messe gibt es unter: http://www.landundgenuss.de

 

dgsgd

Höchste Auszeichnung der deutschen Ernährungswirtschaft – Hervorragendes Abschneiden in der Internationalen DLG-Qualitätsprüfung für Fruchtgetränke – Feierliche Preisverleihung in Stuttgart

(DLG). Die Kelterei Nöll aus Frankfurt am Main ist jetzt vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) mit dem Bundesehrenpreis für Fruchtgetränke ausgezeichnet worden. Das Qualitätsunternehmen erhielt die Auszeichnung während einer feierlichen Preisverleihung auf der Fachmesse Intervitis Interfructa Hortitechnica aus den Händen von Staatssekretär Peter Bleser und DLG-Vizepräsident Prof. Dr. Achim Stiebing.

1611 Zusammenschluss Wirte Verband

Hochzeit der Apfelwein-Produzenten und Ausschenker: Die Vereinigung der Äpfelweinwirte Frankfurt am Main und Umgebung e. V. hat sich mit dem Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. zusammengeschlossen. Dabei bleibt die Vereinigung der Äpfelweinwirte als eigenständige Gruppe unter ihrem bisherigen Namen innerhalb des Verbandes bestehen. „Mit dieser Verschmelzung schaffen wir den Schulterschluss zwischen den Keltereien und der Gastronomie“, erklärt Martin Heil, Vorstandsvorsitzender des Apfelweinverbands.