cbxcbxb

800 Neupflanzungen durch Apfelbaum-Pflanzaktion – Spende zum Lutherjahr

Im Rahmen ihrer jährlichen Apfelbaum-Pflanzaktion hat die Kelterei Heil den Einrichtungen der Diakonie Hessen sowie den Kirchengemeinden der Dekanate Weilburg und Runkel je einen Apfelbaum gespendet. Anlass war der Beginn des Jubiläumsjahres zur Reformation. Während einer kleinen Feierstunde in der Alten Kelterei in Laubus-Eschbach am 28.10.2016 überreichte Martin Heil gemeinsam mit Wilfried Knapp, Vorstandsmitglied der Diakonie Hessen, 85 Bäume.

Pfarrer Arne Huwald hielt gemeinsam mit Pfarrerin Susanne Stock aus Staffel und Pfarrer Achim Schaad aus Niedershausen eine Andacht. Mit dem Pflanzen eines Apfelbaums setze man ein Zeichen der Hoffnung, angeknüpft an das berühmte Zitat von Martin Luther: „Auch wenn ich wüsste, dass morgen die Welt zugrunde geht, würde ich heute noch einen Apfelbaum pflanzen.“ Wilfried Knapp dankte der Kelterei für die tolle Aktion.

Bereits seit Ende der 80-er Jahre veranstaltet die Kelterei Heil jedes Jahr im Herbst ihre Pflanzaktion zur Rettung der Streuobstwiesen. Weit über 40.000 Hochstamm-Obstbäume haben Hobbygärtner, Obst- und Gartenbauvereine und Gemeinden während dieser Zeit in unserer Heimat gepflanzt. Dieses Jahr finden 800 Bäume ihr neues Zuhause in heimischen Gärten, auf Obstgrundstücken und Streuobstwiesen.

Am 29. Oktober war die Baumausgabe in Laubus-Eschbach und Burgsolms. Martin Heil freut sich über den großen Zuspruch: "Rund 150 Bauminteressenten haben bei der diesjährigen Pflanzaktion mitgemacht. Wir freuen uns über die große Resonanz und danken allen Teilnehmern der Aktion!“