WAT Plakat

Apfelwein-Keltereien und -Schänken sowie Stöffche-Begeisterte in der „Schoppen-Hauptstadt“ Frankfurt, in Hessen und der ganzen Welt laden zu Aktionen ein / Führungen & Verkostungen, Kulinarik & Kultur, Musik & Partys / Mehrtägige Festivals auch in Prag & Moskau, in Estland & Australien

Am Samstag ist es endlich so weit: Der Welt-Apfelwein-Tag wird gefeiert – in Frankfurt, Hessen, Deutschland und weltweit! Apfelwein war schon vor 2.000 Jahren bei den Römern und Griechen bekannt – und ist bis heute eine ebenso verbreitete wie vielfältige Spezialität. Ob als Ebbelwei, Viez, Most, Cider, Cidre oder Sidra: Das Kultgetränk trägt, wo immer es getrunken wird, zur Verständigung zwischen den Menschen bei – pur oder gespritzt, als Mixgetränk, sortenreine Spezialität, feinperliger Schaumwein oder als erlesener Jahrgangs-Cuvée. Grund genug zu feiern: Deshalb wird bereits zum fünften Mal am 3. Juni der Welt-Apfelwein-Tag gefeiert. Rund um dieses Datum veranstalten Keltereien, Gastwirte, Cider-Produzenten und Streuobstwiesenbesitzer in Hessen und vielen anderen Ländern Aktionen wie beispielsweise Führungen, Verkostungen, Konzerte, Partys oder gleich ganze Festivals. Informations- und Kommunikationsmittelpunkte sind die Websites www.weltapfelweintag.de bzw. www.worldciderday.com und www.facebook.com/Welt.Apfelwein.Tag.

Initiator des internationalen Stöffche-Festtags ist der Hessische Verband der Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V. Das Ziel der Partner ist neben dem internationalen Austausch „rund ums Stöffche“ auch die Bewahrung der Tradition des Kulturguts „Apfelwein“ und damit verbunden der heimischen Streuobstwiesen. „Der Welt-Apfelwein-Tag erfreut sich Jahr für Jahr immer größerer Beliebtheit, bei den Keltereien und in der Gastronomie ebenso wie bei allen Apfelwein-Fans, von den traditionellen Apfelweintrinkern über den Nachwuchs in der Party- und Club-Szene bis hin zu den Naturliebhabern, die sich um den Erhalt der Streuobstwiesen als besondere Lebensräume für Fauna und Flora sorgen“, sagt Martin Heil, Vorsitzender des Verbandes der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e.V.

Aktionen zum Welt-Apfelwein-Tag:
Zur „Ebbelwei-Prob‘ im Sandsteinkeller“ lädt die Kelterei Possmann in der Eschborner Landstraße (Anmeldung erforderlich). Verschiedene Bio-Apfelweinsorten zu ermäßigten Preisen gibt es im Obsthof am Steinberg, im Hofladen und in der Schoppenwirtschaft. Und das Gasthaus Rudolph in Liederbach feiert den Welt-Apfelwein-Tag mit einer besonderen Tageskarte rund um den Apfel und den Apfelwein.

Lieber raus aus der Stadt? Die Kelterei Heil hat die Patenschaft für einen Ziegenbock im Freilichtmuseum Hessenpark übernommen. Auftakt der Aktion zum Welt-Apfelwein-Tag ist am 2. Juni die Taufe des Ziegenbocks auf den Namen "Cooper". Anschließend gibt es eine Sonderaktion mit „Cooper's Cider“ im Online-Shop. In Mühlheim am Main lädt die Kelterei Wilhelm Höhl zur Verkostung des neuen „Der alte Hochstädter Boskoop“ in die Apfelweinwirtschaft Alte Wagnerei. Den Ausflug in den Odenwald belohnt die Kelterei Krämer in Reichelsheim-Beerfurth mit kostenlosen Gläsern als Zugabe beim Kauf von Apfelwein. Bereits ab 2. Juni wird in Lich gefeiert: „Ebbelwei, Kultur und Musik in Bettenhausen“ lautet das Motto von Apfelwein KAES. Hier referiert ein Pomologe, der Obstbaumkundler Werner Nussbaum, und es steigt eine Open-Air-Party. Viel Musik gibt es auch auf dem Apfelweinhof Dieburg beim dreitägigen Hoffest mit „Apfelwein, Kultur und Livemusik“. Zum „Stöffche-Fest“ unter dem Motto „Wir feiern uff de Gass“ lädt Gerardo ins Gäste Eck in die Hofheimer Altstadt ein.

Dass auch in anderen Bundesländern ein ordentliches Stöffche gekeltert wird, lässt sich bei der Schneeberger Moschthäcke mit Sommerfest und Verkostung am Pfingstwochenende erleben. Die Kellerfreunde der Marktgemeinde in Unterfranken – gleich neben Amorbach – sind ebenso einen Ausflug wert wie der badische Mayerhof in Mühlacker (bei Pforzheim), wo bei einer Führung durch Hof und Gewölbekeller von 1712 neueste Spezialitäten wie ein „Apfel-Quitten-Secco“ und ein „Apfel-Hollunder-Secco alkoholfrei“ verkostet werden können. Am 4. Juni stellt der Gutshof Kraatz in der Uckermark in der Weinschänke seinen Jahrgang 2016 vor (Anmeldung erbeten). Nähere Informationen und die genauen Termine zu allen genannten – und weiteren – Veranstaltungen finden sich auf www.weltapfelweintag.de.

Australien, Russland, Estland und die Tschechische Republik: Für alle, die auf Reisen sind: Die Daylesford Cider Company in Down Under bietet ein Cider-Tasting sowie einen kostenlosen Schoppen zum Hauptgang. Das Cider House Flying Brick Cider Co. widmet dem Stöffche-Tag am 3. Juni gleich ein ganzes Festival in Victoria.

In Moskau lädt „Cider St. Anton“ ins Restaurant El Asador. Am 3. Juni können sich die Gäste auf Apfelwein-Verkostungen und Stöffche-Anekdoten freuen. Ebenfalls am 3. Juni lädt Ciders Co nach Moskau in die Beer Mood Bar ein. Dort gibt eine Verkostung, eine kostenfreie Flasche Kerisac oder Trabanco Cider sowie 20 Prozent auf alle Cider-Produkte.

In Estland lädt das Weingut Jaanihanso anlässlich des World-Cider-Day am 3. Juni zum Festival ein; ebenso Stöffche-Liebhaber aus der Tschechischen Republik, wo vom 16. bis 18. Juni das Cider-Festival in Prag stattfindet.

Die Links zu den Aktionen in Originalsprache gibt es hier: www.worldciderday.com.