Apfelwein-Termine

24.02.1018, Nidderau-Ostheim - Lehrgang Winterschnitt des OGV Ostheim, 10 – 12.30 Uhr, im Obstbaumgarten im Alten Hag in 61130 Nidderau. Infos und Anmeldung: Bodo Koller, Telefon: 06187-21655.

10.03.2018, Wächtersbach Winterschnitt an Obstgehölzen, OGV Wächtersbach 10 – 12 Uhr, Lehrgarten in der Brunnenstraße in 63607 Wächtersbach. Infos: Heinz Schauberger, Telefon.: 06053-5486, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Weitere Termine im aktuellen Apfelboten: http://www.gutes-aus-hessen.de/fileadmin/user_upload/news/pdf_archiv/Apfelbote/Apfelbote_2-17_web1.pdf

hr

Pressebild

Am Sonntag, 3. Dezember 2017, 16 bis 19:00 Uhr: Adventstreffen für Ebbelweifreunde mit Spekulatius, heißem Ebbelwei und Wildbratwurst sowie kleinen hessischen Gerichten.

Apfelweinhof Dieburg
Hessische Apfelweinspezialitäten
Steinstrasse 12, 64807 Dieburg
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Tel.: 06071-9299415

Der städtische Umweltladen, Luisenstraße 19, zeigt mit der neuen Ausstellung „Apfel schützt Steinkauz – Streuobstwiesen in Wiesbaden“ typische Tier- und Pflanzenarten, lokale Apfelsorten und warum die für Wiesbaden typischen Obstwiesen schützenswert sind. Die Ausstellung ist noch bis 29. November, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr, zu sehen. Weitere Infos: Umweltladen Wiesbaden oder http://www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/umwelt/umweltladen/umweltladen-ausstellung.php

11

12

dgsg

Streuobstwiesen sind einzigartige landschaftsprägende Biotope, die eine Vielzahl an Vögeln, Insekten und Pflanzen einen Lebensraum bieten - auch dem bedrohten Steinkauz. Darüber hinaus beherbergen vor allem die Streuobstbestände die alten regionalen und lokalen Obstsorten und tragen so zur Erhaltung der Sortenvielfalt bei.

Der städtische Umweltladen, Luisenstraße 19, zeigt mit der neuen Ausstellung „Apfel schützt Steinkauz – Streuobstwiesen in Wiesbaden“ typische Tier- und Pflanzenarten, lokale Apfelsorten und warum die für Wiesbaden typischen Obstwiesen schützenswert sind. Die Ausstellung ist vom 8. September bis 29. November, montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 14 Uhr, zu sehen.

Wer sein Wissen vertiefen möchte, ist zu verschiedenen Vorträgen und der Apfelverkostung „Vom Baum ins Glas“ im Umweltladen eingeladen. Der Aktionstag „Streuobstwiese erleben“ findet am Tag der Deutschen Einheit, am 3. Oktober 2017, zwischen 11 und 17 Uhr in Heßloch statt. Zahlreiche Wiesbadener Vereine, Verbände und das Umweltamt haben den Tag organisiert und bieten ein reichhaltiges Programm, das auch für Familien mit Kindern geeignet ist.

Weitere Infos: Umweltladen Wiesbaden oder www.wiesbaden.de/leben-in-wiesbaden/umwelt

Poster Hoffest 2017

Kelterei Nöll startet die Keltersaison mit kulturellen-und kulinarischen Highlights: Nach 2jähriger Pause findet am 16.9. und 17.09.17 das traditionelle Hoffest, manch einer sagt Stadtteilfest, der Kelterei Nöll in Frankfurt Griesheim statt.

aff

etetwetwetet

GCF klein

Cider ist weltweit einer der am stärksten wachsenden Getränkemärkte. Die Branche wird durch kleine und mittelständische Keltereien ebenso geprägt wie durch globale Player mit Cider-Marken wie Strongbow, Bulmers oder Somersby. Der europäische Dachverband der Cider- und Fruchtweinhersteller AICV nimmt die rasante Entwicklung und die Vielzahl neuer Impulse aus der Branche zum Anlass und lädt erstmals Hersteller, Zulieferer und alle anderen am Trend-Thema Cider Interessierten zum Global Cider Forum (www.global-cider-forum.com) ein.

Vom 11. bis zum 20. August feiert die Mainmetropole das Frankfurter Apfelweinfestival 2017 auf dem Rossmarkt. Die offizielle Eröffnung findet am 11. August, um 18 Uhr statt. Besucher können an rund 30 Ständen die hessische Apfelweinkultur in voller Vielfalt entdecken. Keltereien der Region präsentieren ihre Produkte, darunter klassische Apfelweine, aber auch Premiumprodukte wie Seccos, Rosés, sortenreine Apfelweine und trendige Cocktails aus Äpfeln oder innovative Mixgetränke. Zum besonderen und natürlich auch zum klassischen Schoppen gibt es passend zum Festival Leckereien wie Apfelweinbratwurst, Flammkuchen mit Apfel und viele andere Köstlichkeiten und Devotionalien aus, mit und rund um den Apfelwein. Hessische Mundartkünstler, Komödianten und viel Live-Musik sorgen auf der Bühne für Unterhaltung.

Ein Höhepunkt wird die Verleihung des „Goldenen Apfels“ am 15. August um 14 Uhr sein. Initiatoren des Ehrenpreises, der alljährlich für besonderes Engagement zum Schutz und Erhalt hessischer Streuobstwiesen verliehen wird, sind die Naturschutz-Akademie Hessen, MGH GUTES AUS HESSEN GmbH und der Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V.

goldener apfel LS

 

kl. WEbsite gekauft Fotolia Marius Graf

Vom 11. bis zum 20. August feiert die Mainmetropole das Frankfurter Apfelweinfestival 2017.