Apfelwein-Termine

GCF klein

Cider ist weltweit einer der am stärksten wachsenden Getränkemärkte. Die Branche wird durch kleine und mittelständische Keltereien ebenso geprägt wie durch globale Player mit Cider-Marken wie Strongbow, Bulmers oder Somersby. Der europäische Dachverband der Cider- und Fruchtweinhersteller AICV nimmt die rasante Entwicklung und die Vielzahl neuer Impulse aus der Branche zum Anlass und lädt erstmals Hersteller, Zulieferer und alle anderen am Trend-Thema Cider Interessierten zum Global Cider Forum (www.global-cider-forum.com) ein.

Vom 11. bis zum 20. August feiert die Mainmetropole das Frankfurter Apfelweinfestival 2017 auf dem Rossmarkt. Die offizielle Eröffnung findet am 11. August, um 18 Uhr statt. Besucher können an rund 30 Ständen die hessische Apfelweinkultur in voller Vielfalt entdecken. Keltereien der Region präsentieren ihre Produkte, darunter klassische Apfelweine, aber auch Premiumprodukte wie Seccos, Rosés, sortenreine Apfelweine und trendige Cocktails aus Äpfeln oder innovative Mixgetränke. Zum besonderen und natürlich auch zum klassischen Schoppen gibt es passend zum Festival Leckereien wie Apfelweinbratwurst, Flammkuchen mit Apfel und viele andere Köstlichkeiten und Devotionalien aus, mit und rund um den Apfelwein. Hessische Mundartkünstler, Komödianten und viel Live-Musik sorgen auf der Bühne für Unterhaltung.

Ein Höhepunkt wird die Verleihung des „Goldenen Apfels“ am 15. August um 14 Uhr sein. Initiatoren des Ehrenpreises, der alljährlich für besonderes Engagement zum Schutz und Erhalt hessischer Streuobstwiesen verliehen wird, sind die Naturschutz-Akademie Hessen, MGH GUTES AUS HESSEN GmbH und der Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V.

goldener apfel LS

 

kl. WEbsite gekauft Fotolia Marius Graf

Vom 11. bis zum 20. August feiert die Mainmetropole das Frankfurter Apfelweinfestival 2017.

Hier finden Sie alle Termine rund um Apfelwein und die hessische Streuobstwiese.

Zum Download geht es hier:
http://www.gutes-aus-hessen.de/fileadmin/user_upload/news/pdf_archiv/Apfelbote/Apfelbote_1-17_web.pdf

17634468 419096831760138 6273931149437206870 n

welt apfelwein tag logo

Stöffche, Most, Cider, Sidra – Apfelwein ist in vielen Ländern Kult. Am 3. Juni jährt sich zum fünften Mal der Welt-Apfelwein-Tag, den der Verband der Hessischen Apfelwein- und Fruchtsaft-Keltereien e. V. initiiert hat. Der „Stöffche-Tag“ markiert länderübergreifend den Beginn der Apfelweinsaison. Dieser Tag, den die hessischen Keltereien, Apfelweinwirtschaften, aber auch private Apfelweinliebhaber mit besonderen Aktionen und Angeboten begehen, ist natürlich von besonderer Bedeutung. www.weltapfelweintag.de

Logo GlobalCiderForum

Anmeldung und weitere Informationen unter: http://www.global-cider-forum.com/

Cidre in Frankreich, Cider in England und den USA, Sidra in Spanien – weltweit ist das spritzige Getränk auf Apfelbasis verbreitet. Der Cidermarkt ist einer der am stärksten wachsenden Getränkemärkte überhaupt, vor allem in Osteuropa, den USA, Australien und Südafrika erfährt Cider einen regelrechten Boom. Produzenten haben traditionelle Produkte mit neuen Gebinden und klugen Marketingkonzepten erfolgreich in die heutige Zeit geführt und können mit einer weiteren Zunahme der Nachfrage rechnen. Eine Besonderheit der Branche ist sicherlich die Struktur der Betriebe. Die Größen reichen von der kleinen oder mittelständischen Kelterei bis zu den Global Playern im Getränkesektor wie Heineken oder Carlsberg, die Cider zu einem der Schlüsselprodukte der jeweiligen Häuser machten und mit ihren Cider-Produkten wie Strongbow, Bulmers, oder Somersby den Markt begleiten.

dgsgs

Schnupperkurs: Bienen und Imkerei
Samstag, 1. April und Sonntag, 2. April, jeweils 14-16 Uhr - mit Alfred Meixner

Bienen sind faszinierende und nützliche Insekten. Fleißig leisten sie ihre Arbeit für uns Menschen und für die Natur. Bienen sind nicht nur Honiglieferanten, sie erfüllen vor allem einen wichtigen Beitrag für den Erhalt und den Schutz der Natur.

Die meisten Wild- und Nutzpflanzen sind auf die Bestäubung durch Bienen angewiesen. Ohne diese Bestäubungshilfe müssten wir auf viele Obst- und Gemüsearten verzichten. Wer mehr über Bienen und die Imkerei erfahren möchte, hat am Samstag den 1. oder Sonntag den 2. April bei uns Gelegenheit dazu. In den zwei Schnupperkursen von jeweils 14 bis 16 Uhr gibt Alfred Meixner vom Frankfurter Imkerverein interessante Einblicke in sein naturnahes Hobby und das Leben der Honigbienen. Am lebenden Bienenvolk werden die Teilnehmer den Jahreslauf in einem Bienenstaat und die Aufgaben des Imkers kennenlernen.

In Kooperation mit dem Imkerverein Frankfurt
Teilnahmegebühr: € 10,- pro Person

http://www.mainaeppelhauslohrberg.de/

Freitag 20.02. 15.00-17.30 Uhr / Samstag 21.02. 9.00-13.00 Uhr. Dieser Kurs findet im Naturschutzhaus Weilbacher Kiesgruben statt und kosten € 20,00.

Anmeldung direkt bei Barbara Helling, 0160 99131246 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

hc 005

Herzlich lädt Sie der LOGL-Hessen zusammen mit der Naturschutz-Akademie Hessen zum diesjährigen Obstwiesenkongress ein. Familien sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Auf dem Plan stehen u.a. Vorträge zu den Themen: Bedeutung der Obstwiese in der hessischen Biodiversitätsstrategie, Biotop Obstwiese–Symbiose zwischen Mensch und Tier, Vorstellung der neuen Obstwiesenvermittlungsplattform uvm.

Anmeldung/ Information: Schriftlich bis zum 16.03.2017 an Naturschutz-Akademie Hessen, Friedenstraße 26, 35578 Wetzlar, Tel.: 06441 / 92480-0, Fax: 92480-48.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - Stichwort: N047-2017 Obstwiesenkongress.

Detaillierte Infos sowie Agenda unter: http://www.na-hessen.de/kalender/bilder/782~N047_2017_Obstwiesenkongress.pdf

rg

Am Samstag, 15. (9-16 Uhr) und Sonntag, 16. (11-17 Uhr verkaufsoffen) Oktober, sind die Apfeltage 2016 in der Baumschule Rinn

Sortenerhaltung im Rahmen der hessischen Biodiversitätsstrategie

Im Jahr 2016 stehen die Apfeltage unter dem besonderen Motto der Sortenerhaltung. Den für die Streuobstwiesen wichtigen alten, historischen Apfelsorten, wird im Rahmen der hessischen Biodiversitätsstrategie Aufmerksamkeit gewidmet. Sowohl in der Stadt Gießen, als auch im Landkreis Gießen, wurde hierzu jeweils eine Arbeitsgruppe „Streuobst“ gegründet. Beide Arbeitsgruppen stellen sich und ihre Arbeit an den Apfeltagen vor.

Übrigens: Was die Baumschule Rinn im Bereich Sortenerhaltung macht - und gemacht hat, kann man hier lesen!